Planungs- und Baurecht baurecht.lu. ch

E-Mitwirkung

Vernehmlassung zur Teilrevision der Planungs- und Bauverordnung PBV (13. September bis 17. Dezember 2021)

Am 29. November 2020 hat die Luzerner Stimmbevölkerung den Gegenvorschlag zu den Initiativen Luzerner Kulturlandschaft angenommen. Dieser schreibt einen stärkeren Schutz von Kulturland allgemein und von Fruchtfolgeflächen im Besonderen vor, was eine Revision der Planungs- und Bauverordnung (PBV) mit sich bringt. Bei dieser Gelegenheit wird die PBV in weiteren Punkten angepasst. Der Regierungsrat hat das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement mit der Durchführung des Vernehmlassungsverfahrens beauftragt, das drei Monate bis zum 17. Dezember 2021 dauert.

Vernehmlassung mit dem Online-Tool «E-Mitwirkung»

Parteien, Interessenverbände und die Luzerner Bevölkerung sind eingeladen, sich vom 13. September bis 17. Dezember 2021 zum Teilrevision der Planungs- und Bauverordnung (PBV) zu äussern. Das Vernehmlassungsverfahren wird dabei mit dem Online-Tool «E-Mitwirkung» durchgeführt.

Mit der E-Mitwirkung können interessierten Personen, Behörden und Organisationen die Stellungnahme zum Entwurf der kantonalen Ausführungsbestimmungen papierlos, einfach und auf Wunsch gemeinsam im Team erfassen und übermitteln. Die digitale Erfassung erleichtert nicht nur die Teilnahme am Mitwirkungsverfahren, sondern trägt auch zu einer effizienten Auswertung der eingereichten Stellungnahmen bei.

Wer bei der Mitwirkung mitmachen will, meldet sich im Online-Tool unter «Registrieren» an.

Hier geht es zur E-Mitwirkung: https://lu.e-mitwirkung.ch/de/teilrevision-planungs-und-bauverordnung-2021

Eine Kurzanleitung finden Sie hier:

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen